Hilfe für Flutopfer

Der Gewerbeverein hat eine Spende zu Gunsten der Flutopfer veranlasst.
Unter dem Motto „Wir für hier – wir für Wachtberg“ organisieren aktuell viele engagierte Mitbürger einen Flohmarkt, dessen Einnahmen aus den Standgebühren unseren Wachtberger Flutopfern zugute kommt!
Wir bitten alle Mitgliedsfirmen des Gewerbevereins Wachtberg und alle übrigen in Wachtberg ansässigen oder mit Wachtberg verbundenen Unternehmer um Sachspenden, die bei diesem Termin versteigert werden sollen!
Vielleicht haben Sie auch eine andere Idee, wie Sie sich beteiligen können!…
Auf der facebook-Seite „Wir für hier – wir für Wachtberg“ können Sie direkt Kontakt mit den Organisatoren aufnehmen und Ihre Sachspenden und Ideen anmelden!

Erfolgreicher Wachtberger Frühling

Zum 6. Mal richtete der Gewerbeverein Wachtberg am 28. und 29. Mai 2016 den Wachtberger Frühling aus. 54 Unternehmen aus Wachtberg und Umgebung stellten ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Bei prächtigem Wetter war die Besucherresonanz sehr beeindruckend. Neben den Ausstellern luden Sitzgelegenheiten und Verzehrmöglichkeiten aus einem reichhaltigen Angebot zum Verweilen ein.  Auch die neuerrichteten Geschäfte der Wachtberg-Mitte und das EKZ boten am verkaufsoffenen Sonntag ihre Waren an. Am Ende der Veranstaltung zogen Aussteller wie Organisatoren ein überaus positives Fazit.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Impressionen, sowie Informationen zum Wachtberger Frühling 2016 finden Sie hier.

Der Gewerbeverein Wachtberg besucht das neu eröffnete Gartencenter Wachtberg

Wachtberg, 15. April 2016 – Gartencenter in Wachtberg-Berkum

Einen Auftakt nach Maß haben die Betreiber des Gartencenters: es herrscht reger Andrang auf dem Parkplatz, denn viele Wachtberger sind neugierig auf das Sortiment des Gewerbebetriebs. Zur Eröffnung des Gartencenters Wachtberg begrüßt Herr Geppert ein neues Mitglied des Gewerbevereins und wünscht viel Erfolg.

(Auf dem Foto von links nach rechts, die Betreiber des Gartencenters mit Herrn Geppert: Marc Kaphanke, Ute Muß, Michael Geppert und Stefan Muß )

Die Infoveranstaltung für Unternehmer zum Wachtberger Frühling fand regen Zuspruch

Der Gewerbeverein Wachtberg hatte zu einer Infoveranstaltung in die Marktscheune eingeladen. In der gut gefüllten Marktscheune präsentierte Herr Geppert, der Vorsitzende des Gewerbevereins, die Zielsetzung und Inhalte für die geplante Gewerbeschau vor einem interessierten Publikum.

Der erste Beigeordnete der Gemeinde Wachtberg, Herr Ostermann erläuterte, dass der Wachtberger Frühling eine ideale Plattform darstelle, die Leistungsfähigkeit Wachtberger Unternehmen zu präsentieren und warb daher für die Teilnahme. Die Gemeinde unterstützt das Projektteam des Vereins bei den erforderlichen Anträgen und organisatorischen Fragen.

Der Wachtberger Frühling ist eine beliebte Veranstaltung mit dem Ziel, den Wachtberger Gewerbetreibenden eine Plattform anzubieten, Ihre Dienstleistungen und Waren vorzustellen. Nachdem vor Kurzem das Projekt in einem Pressetermin der Öffentlichkeit präsentiert wurde, ging es nun darum ein möglichst breites Spektrum an Gewerbebetrieben für die Veranstaltung zu gewinnen. Die enewa, Energie und Wasser Wachtberg ist der Hauptsponsor des Wachtberger Frühlings.

Rund um die Ausstellungsstände der Handwerker und Dienstleister wird ein unterhaltsames Rahmenprogramm geboten: vielseitige Speisen und Getränke, Spielmöglichkeiten für Kinder, Hubschrauberrundflüge und mehr. Die Band Bäd Honnef Blues Band und ein Feuerwerk werden zur Musik- und Feuernacht am Samstag, den 28. Mai 2016 geboten. Ein verkaufsoffener Sonntag bietet die Möglichkeit, in den Geschäften rund um das Einkaufszentrum Wachtberg Mitte in aller Ruhe einzukaufen.

Die Veranstalter erwarten mehrere tausend Besucher. Damit sind Voraussetzungen für die Aussteller und die Geschäfte rund um „Wachtberg Mitte“ optimal um neue Kunden zu gewinnen.

Die Ausstellungsfläche liegt unmittelbar hinter der Marktscheune und ist somit zentral und bequem zu erreichen. Wegen des erwarteten Zuschauerandrangs wird ein Shuttleservice eingerichtet um weitere Parkplätze anbieten zu können.

Gewerbeunternehmen können sich im Internet unter der Adresse www.wachtberger-fruehling.de informieren. Dort kann man auch die Anmeldeunterlagen herunterladen.

Anmeldeschluss ist der 8. April 2016.

Der Gewerbeverein Wachtberg lädt ein zum Wachtberger Frühling am 28./29.Mai

Der Wachtberger Frühling ist eine beliebte Veranstaltung mit dem Ziel den Wachtberger Gewerbetreibenden eine Plattform anzubieten, ihre Dienstleistungen und Waren vorzustellen. Neben einem breiten Angebot an Dienstleistungen und Handwerk, werden auch Fahrzeughändler und Garten-/Landschaftsbauer Ihre Leistungen präsentieren.

Die Betriebe in Wachtberg werden in den kommenden Tagen eingeladen um sich am 29. Februar 2016 in der Marktscheune in Wachtberg-Berkum über die Möglichkeiten zur Präsentation informieren zu können.

Dieses Angebot wird in ein abwechslungsreiches Unterhaltungsangebot eingebunden, welches in den vergangenen Jahren einige tausend Besucher aus Wachtberg und Umgebung anlockte und damit beste Voraussetzungen für die Gewerbebetriebe bietet.

Das Angebot rund um die Gewerbeschau reicht von musikalischer Unterhaltung, über ein vielfältiges kulinarisches Angebot. Auch an die Kinder wurde gedacht und ein breites Unterhaltungsprogramm mit Kinderschminken, Hüpfburg u.v.a.m. zusammengestellt. Besondere Höhepunkte sind zudem die geplanten Hubschrauberrundflüge und die Wachtberger Musik- und Feuernacht am Samstag, den 28. Mai 2016 um 19:00 Uhr. Abgerundet wird die Veranstaltung durch den verkaufsoffenen Sonntag und damit der Möglichkeit, in den Geschäften rund um das Einkaufszentrum in aller Ruhe einzukaufen.

Die Ausstellungsfläche liegt direkt hinter der Marktscheune und ist somit zentral und bequem zu erreichen. Wegen des erwarteten Zuschauerandrangs wird ein Shuttle-Service eingerichtet um weitere Parkplätze anbieten zu können. Die Gemeinde Wachtberg begrüßt die Initiative des Gewerbevereins und steht dem Organisationskomitee beratend und mit logistischer Unterstützung zur Seite.

Als Hauptsponsor konnte der lokale Energie- und Wasserversorger, die enewa gewonnen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.wachtberger-fruehling.de

Der Gewerbeverein Wachtberg lädt Unternehmer zum ersten UnternehmerPunkt

Ziel des Gewerbevereins ist Förderung der örtlichen Unternehmen und die Stärkung des Wirtschaftsstandortes. Daher möchte der Gewerbeverein Wachtberg Unternehmer aus Wachtberg miteinander ins Gespräch bringen. Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Gemeinde lädt der Verein zum 1. UnternehmerPunkt Wachtberg ein.
Der UnternehmerPunkt Wachtberg ist ein Angebot zu einem Get-Togehter mit anregenden Gesprächen in stilvoller Umgebung. Die Einladung richtet sich an Unternehmerinnen und Unternehmer mit Firmensitz in Wachtberg. Für das leibliche Wohl sorgt das Team der Marktscheune. Interessierte Unternehmer können sich bis zum 14. August bei Herrn Geppert (info@wachtberger-gewerbeverein.de) anmelden.

Der Verein freut sich auf einen regen Erfahrungsaustausch und einen angenehmen Abend am Freitag den 21. August von 20:00 bis 23:00 Uhr in der Marktscheune.

Der Vorstand des Gewerbevereins Wachtberg

enewa übernimmt das Hallenbad Wachtberg

Am 23. April 2015 wurde der Pachtvertrag für das Hallenbad in Wachtberg geschlossen. Für die Gemeinde unterzeichneten Bürgermeisterin Renate Offergeld und Kämmerin Beate Pflaumann, für die enewa GmbH die Geschäftsführer Jörg Ostermann und Kai Birkner den Vertrag zur Übernahme des Hallenbads Wachtberg.

Damit wird die enewa ab dem 1. Juli 2015 Betreiber des Bades. Für die enewa ist die Übernahme des Schwimmbades ein weiterer Schritt in Richtung eines klassischen Stadt-/Gemeindewerkes, das sich um die energetischen Belange innerhalb Wachtbergs kümmert und dazu beiträgt, Energie kostengünstig anzubieten und effizient zu nutzen.

Die Gemeinde Wachtberg betreibt seit 40 Jahren das Hallenbad inklusive Gastronomie in Berkum. Bereits im Zuge der Gründung der enewa GmbH als lokaler Versorger wurde vereinbart, dass der Betrieb des Hallenbades von der enewa GmbH übernommen werden soll. Ziel dieses Betreiberwechsels ist die Ausschöpfung von technischen und wirtschaftlichen Synergien. Die enge wechselseitige technische und wirtschaftliche Verflechtung zwischen Energieversorgung und Hallenbad wird durch die Errichtung eines Blockheizkraftwerkes (BHKW) zur Energieversorgung des Bades hergestellt.

Anliegen der enewa ist es, die energetische Seite des Bades zu optimieren. Durch den Einbau eines BHKWs kann ein Teil der Wärmeenergie effizienter erzeugt werden, weil gleichzeitig Strom gewonnen wird. Dieser Strom kann einerseits kostengünstig für das Bad genutzt werden; andererseits können Überschüsse in das lokale Stromnetz eingespeist werden.

Die Gemeinde Wachtberg erwartet, dass das momentane Defizit im gemeindlichen Haushalt dadurch um rund 100.000 Euro reduziert werden kann.

 

Waru

Generationswechsel mit neuen Unternehmen

Gut gestimmt gestaltete jetzt der Gewerbeverein Wachtberg seine Jahreshauptversammlung. Michael Geppert, Vorsitzender des Gewerbevereins, informierte mit seinen Vorstandsmitgliedern über die Aktivitäten des vergangenen Jahres und gab einen Einblick in die Planungen der kommenden zwölf Monate,

Eine Eintagesfahrt am Sonntag, 26. April, soll zum Werftbesuch nach Papenburg führen. Mitfahren können auch Interessierte, die nicht zum Kreis der rund 90 Mitglieder des Gewerbevereins gehören. Nähere Informationen zur Fahrt gibt es bei Helga Frohberg (Telefonnummer 0228 / 93 23 213).

Angedacht ist, wie Michael Geppert erläuterte, die Erstellung einer Begrüßungsbroschüre für Neubürger mit Firmenverzeichnis. Positiv begleiten will der Gewerbeverein Wachtberg die Ausbildungs- und Praktikumsbörse der Gemeinde Wachtberg.

Für das Jahr 2016 denkt man im Gewerbeverein Wachtberg über die Neuauflage der Leistungsschau „Wachtberger Frühling“ im Bereich der Wachtberger Mitte in Berkum nach. Das Datum ist noch offen. Geöffnet sein sollen dann im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags auch die festetablierten Geschäfte im Bereich des Wachtberger Einkaufszentrums. Michael Geppert stellt sich eine Leistungsschau mit rund 40 Ausstellern vor, was platzmäßig in der Wachtberger Mitte realisierbar erscheint.

Den Veranstaltungskalender für die Mitglieder des Gewerbevereins wird jetzt der neugewählte Vereinsvorstand mit Leben füllen, sagte Michael Geppert, der erneut zum 1. Vorsitzenden gewählt wurde. Ihm zur Seite steht als 2. Vorsitzender Siegfried Hüllen, als Organisationsleiter Kai Birkner, als Schriftführer Christoph Ullrich und als Schatzmeister Frank Ritter. Zum Internet- und Marketingleiter wurde Achim Assenmacher gewählt und zur Verwaltungsleiterin Patricia Eberwein. Die Beisitzer Jens Forstner, Wolfgang Zimmer, Dennis Schmitz und Doris Neukirchen ergänzen nun das Vorstandsteam.

Mit kleinen Präsenten bedankte sich der Gewerbevereinsvorstand bei den Vorstandsmitgliedern, die für eine erneute Kandidatur nicht mehr zur Verfügung standen, beispielsweise bei Ulli Gläser, Klaus Huse und Helga Frohberg. Geppert bezeichnete die Vorstandsneubesetzung auch als Generationenwechsel im Gewerbeverein, da neue Unternehmen für eine Mitgliedschaft gewonnen werden konnten und sich für die Vorstandsarbeit engagieren wollen.

Deutschlands beste Wursttheke 2014 steht in Wachtberg

Das E-Center in Wachtberg erhielt diese Auszeichnung am 27.10.2014, die nun die Wursttheke im Einkauszentrum Am Wachtbergring ziert. Übergeben wurde der Preis am 27.10.2014 durch die Fachjury der Zeitschrift „ESSEN & TRINKEN für jeden Tag“ gemeinsam mit Sternekoch Johann Lafer.

Den stolzen Gewinnern gratuliert auch der Gewerbeverein Wachtberg. „Eine tolle Auszeichnung für das Team des E-Centers! Davon wird auch das gesamte Einkaufszentrum profitieren. Dazu kann man nur sagen: Super! Weiter so!“

Bürgermeister-Kandidaten stellten sich vor

Die Wachtberger nahmen mit großem Interesse die Veranstaltung des Wachtberger Gewerbevereins an. Im Hotel Dahl fanden sich zahlreiche Gäste ein, um die Bürgermeisterkandidaten für Wachtberg persönlich kennenzulernen und sich zwei Wochen vor dem Wahltermin eine genaueres Bild zu machen.

Unter der Moderation von Willi Baukhage stellten sich die Kandidaten

Hartmut Beckschäfer, CDU
Reante Offergeld, SPD
Oliver Henkel, Bündni 90/Grüne
Jochen Wagner, UWG

zuerst dem Publikum einzel vor. Neben dem familiären Leben und den Hobbies kamen auch der berufliche Werdegang und das besondere Engagemant für Wachtberg zur Sprache.

Anschließend folgten vorgegebene Themenschwerpunkte aus dem Wachtberger Leben, zu dem jeder einzelne Kandidat seine Meinung und seine Lösungsvorstellungen präsentieren konnte. Unter anderem wurden hier die Hochwasserproblematik und die Situation des Einzelhandels im Zusammenhang mit der Wachtberger Mitte angesprochen.

Danach hatten die Besucher die Möglichkeit, Fragen zu stellen, zu denen alle Kandidaten wieder nacheinander Stellung beziehen konnten. Hier kamen beispielsweise der Öffentliche Nahverkehr und die Wachtberger Infrastruktur hinsichtlich Internetanbindung sowie die Energie- und Wasserversorgung zur Sprache.

Vereinsvorsitzender Michael Geppert dankte zum Schluss den Besuchern für Ihr Interesse und freute sich über eine gelungenen Beitrag zum kommunalen Leben in der Gemeinde.

Die Fotos wurden freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:

Ralf Ohlendorf
Ohlendorf Fotografie
Pecher Hauptstraße 2 L
53343 Wachtberg – Pech

Duell der Bürgermeister-Kandidaten

Zwei Wochen vor der Kommunalwahl veranstaltet der Gewerbeverein Wachtberg eine Podiumsdiskussion mit den Kandidaten für das Bürgermeisteramt in der Gemeinde Wachtberg.

Am 15.05.2014 um 19:00 Uhr stellen sich

Hartmut Beckschäfer, CDU
Renate Offergeld, SPD
Oliver Henkel; Bündnis 90/Grüne
Jochen Wagner, UWG

im Hotel Dahl, Niederbachem den Besuchern vor. Der Eintritt ist für Wachtberger Bürger frei.

Der Frühling steht vor der Tür!

In diesem Frühjahr werden sich die Wachtberger Unternehmen wieder von ihrer besten Seite präsentieren. Am 5. und 6. April steht wieder einmal der Wachtberger Frühling unter dem Motto „So ist Wachtberg“ auf dem Programm.

Als Ort des Geschehens wurde die Bad Godesberger Gewerbeschau gewählt, die in der Stadthalle Bad Godesberg stattfindet. Die GODEMA feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum. Durch die gemeinsame Veranstaltung werden die vielen Verflechtungen zwischen Wachtberg und Bad Godesberg zum Ausdruck gebracht.

Den WachtbergerGewerbetreibenden steht dann die komplette Parkhalle zur Verfügung. Dort werden werden an den beiden Tagen jeweils von 11 bis 18 Uhr aber nicht nur die Aussteller präsentiert, sondern auch ein umfangreiches Rahmenprogramm inklusive einer Tombola.

Das ideale Weihnachtsgeschenk

Verschenken Sie in diesem Jahr doch einfach mal Kultur… Auch im Jahr 2014 bietet die Gemeinde Wachtberg ein interessantes und abwechslungsreiches Kulturprogramm an:

21. März 2014 – 20.00 Uhr – Schulzentrum Berkum
Show, Show, Alles Show“ –
„Ham & Egg“ präsentieren ihr nagelneues Travestie- und Comedyprogramm
Infos: www.hamundegg.de
Eintritt 27 Euro

30. März 2014 – 17.00 Uhr – Schulzentrum Berkum
Konzert mit dem Don Kosaken Chor Serge Jaroff
Eintritt: VVK 16 Euro, Abendkasse 18 Euro

04. April 2014 – 20.00 Uhr – Köllenhof Ließem
„Frag nicht lang“ – Rezitator und Musiker Oliver Steller rezitiert Christian Morgenstern
Infos: www.oliversteller.de
Eintritt 12 Euro

Gutscheine für diese Veranstaltungen erhalten Sie im Rathaus Berkum, Rathausstraße 34, 53343 Wachtberg, Telefon 0228-9544 176 oder Mail: marlies.schmitz@wachtberg.de .

Wir haben Klaus Huse viel zu verdanken!

Zahlreiche Mitglieder des Wachtberger Gewerbevereins fanden sich im Rathaus ein, um sich am letzten Arbeitstag von Wirtschaftsförderer Klaus Huse von ihm zu verabschieden und ihm alles Gute für den Ruhestand zu wünschen. „Wir lassen dich sehr ungern gehen, aber alles hat irgendwann einmal ein Ende“, gab Vorsitzender Michael Geppert zu und blickte zugleich auf viele gemeinsame Jahre und Aktionen zurück. „Wir sind gemeinsam einen weiten Weg gegangen und haben viel erreicht.“

Insgesamt bei fünf Wachtberger Frühlingen hat Klaus Huse stets tatkräftig mitgeholfen. An allen Ecken und Enden hat er mit angepackt, und das ob spät in der Nacht oder morgens früh. Das Lob gab der Wirtschaftzsförderer gerne zurück und befand, „der Wachtberger Frühling hat sich aus kleinen Anfängen heraus hervorragend entwickelt. Damit ist etwas Tolles für die ganze Gemeinde entstanden.“

Aber nicht nur bei der Gewerbeschau war Klaus Huse zur Stelle. Er erwies sich auch in unzähligen anderen Situationen als hervorragender, und vor allem unbürokratischer Problemlöser. Vielen Wachtberger Unternehmen hat Klaus Huse in kritischen Situationen mit Rat und Tat zur Seite gestanden, egal ob es sich dabei um existentielle Probleme oder millionenschwere Investitionsentscheidungen handelte.

Gewerbeverein begrüßt neues Mitglied

„Pflanzen und Blumen für jeden Anlass“ lautet das Motto des Pflanzenhofs Ulrich, der am 2. März 2012 seine Pforten am Wachtbergring 4 in Berkum öffnen wird. Auf die Besucher wartet auf rund 3.000 Quadratmeter ein umfassendes Angebot an qualitativ hochwertigen Garten, Büro- und Zimmer-Pflanzen. In der Floristik-Abteilung gibt es Trauer- und Hochzeitsfloristik, Schnittblumen.

Auch Zubehör für den Garten wie Töpfe, Kleinwerkzeug, Kübel, Balkonkästen sowie Dekorations- und Geschenkartikel runden das Angebot ab. Außderdem steht für große Pflanzen eigens ein Lieferdienst zur Verfügung.

Während die „Großen“ in die grüne Pflanzen-Welt eintauchen können, steht für die „Kleinen“ eine Spielecke bereit. Die angrenzende Kaffee-Lounge lädt zum Verweilen ein. Parkmöglichkeiten sind vor dem Pflanzenhof ausreichend vorhanden.

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. von 09.00 bis 19.00 Uhr, Sa. von 09.00 bis 16.00 Uhr. Von Anfang März bis Ende Mai ist der Pflanzenhof sonntags von 10.00 bis 15.00 Uhr geöffnet.